Wärmetherapie

Wärmetherapie

Wärmetherapie

Der Einsatz der Wärmetherapie bei Schmerzen oder bestimmten Krankheitsbildern zählt zu den ältesten medizinischen Methoden und hat sowohl in der Schulmedizin als auch in der Naturheilkunde einen festen Platz. Die Wärmetherapie wird häufig als vorbereitende Maßnahme, z.B. vor einer Massage, eingesetzt.

Allgemeine Wirkungen:

  • Schmerzlinderung
  • Muskelentspannung
  • Steigerung der Durchblutung
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
  • Steigerung der Immunabwehr
  • Psychische Entspannung

Indikationen:

  • Muskelverspannungen und -verletzungen
  • Nacken- und Rückenschmerzen
  • rheumatische Erkrankungen
  • Fibromyalgie
  • Arthrose
© Physiotherapie Martin Sohn, 2015